Entlebucher Sennenhunde von den Flinthörndünen
Was wir füttern  Unsere Hunde sowie auch unsere Welpen werden bei uns ausschließlich mit rohem Fleisch, Fett, Knochen und Innereien aufgezogen. Unsere beiden Hunde bekommen zwei Mahlzeiten täglich. Natürlich werden auch unsere Welpen roh ernährt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es ihnen sehr gut bekommt. Selbstverständlich ist es unseren Welpenkäufern überlassen, ob sie ein Trockenfutter geben oder bei der Rohernährung bleiben. Nach drei komplett roh ernährten Würfen haben wir einige Erfahrung mit dieser Art der Ernährung gesammelt, die wir gerne mit anderen Züchtern teilen. Aus unseren bisherigen Erfahrungen heraus können wir sagen, dass die Welpen deutlich langsamer wachsen und an Gewicht zunehmen, so dass die Gelenke, Bänder und Muskeln ausreichend Zeit haben sich zu stabilisieren. Die Welpen werden ab der 4 Woche langsam auf feste Nahrung umgestellt. Für den Anfang geben wir ihnen als Betthupferl eine kleine Kugel Tatar aus der Hand. Manche Welpen benötigen zu Beginn ein wenig Überzeugung, aber schon bald sind sie auf den Geschmack gekommen und können ihre abendliche Fütterung nicht mehr erwarten. Rohfütterung Alle tierischen Fette, die nicht erhitzt wurden wie Bauchfett, Nierenfett, durchwachsenes Fleisch. Zum Ausgleich des Omega 3 zu Omega 6 Verhältnisses geben wir Fischöl Hierzu zählt Muskelfleisch, Herz, Bindegewebe, Sehnen, Haut, Knorpel, Zunge, Magen Wir füttern überwiegend Fleisch von Bio-Geflügel (Huhn und Pute), Lamm, Rind, Pferd, Schaf sowie Ziege, Kaninchen, Gans und Ente Fleisch Wir verfüttern Knochen, die komplett mit Fleisch umschlossen sind von Tieren, nicht größer als Puten.  Keine Beinknochen großer Tiere, die können zu Zahnfrakturen führen. Unsere Fressen am liebsten Hühner- und Putenhälse  Organe Leber, Niere, Milz Fett Knochen, Organe und Fell